Wir verwenden Cookies
Wir möchten Sie um Zustimmung zur Verwendung von Cookies bitten. Diese dienen uns zur Analyse der Zugriffe auf unsere Website und deren Optimierung.
technisch notwendige Cookies
Cookies zur Statistik und Webanalyse
Einstellung speichern

auchkomm-Blog

Sprache in Wirtschaft und Technik

02. September 2020

F. Stephan Auch Titel als „Certified SEM Manager & Web Analyst“ verliehen

Im August 2020 habe ich das Zertifikat des Europäischen Webmasterverbands Webmasters Europe e.V. als „Certified SEM Manager & Web Analyst“ erworben. Das ist eine schöne Bestätigung meiner jahrelangen erfolgreichen Praxis in Content Marketing, Suchmaschinenmarketing (SEM) und Suchmaschinenoptimierung (SEO) für viele Unternehmen. 

Gerne unterstütze ich auch Sie bei Ihrem Online-Marketing.

06. Juni 2019

Das Newsletter-ABC

Begriffe, die Sie kennen sollten: von A/B-Test bis Zielsetzung

von Simone Madre

Nachdem es im vorigen Beitrag um die inhaltliche Gestaltung eines Newsletters ging, wollte ich Ihnen eigentlich einen Einblick in die technischen Grundlagen geben. Das ist allerdings gar nicht so einfach. Denn beim Thema Newslettergestaltung ist fast alles möglich, was denkbar ist. Wobei vieles nicht eben sinnvoll ist, denn die E-Mail-Clients wie Outlook, Gmail, GMX oder Apple Mail sollen ja ausnahmslos in der Lage sein, die Mail anzuzeigen.

Weiterlesen »

15. April 2019

Wie erstelle ich einen guten B2B-Newsletter?

Die drei Ps der Newsletter-Kundenbindung

von Simone Madre

Dass der gute, alte Newsletter floriert – das hätte vor ein paar Jahren wohl niemand erwartet. Sein Image als eher langweilige Kommunikationsform, die sowieso kaum Klicks einbringt, gehört der Vergangenheit an.

Heute präsentieren sich B2C- und B2B-Newsletter in modernem Design und mit hochwertigen Inhalten: Sie sprechen den Leser persönlich an, beraten ihn in seinem Alltagsleben oder zeigen ihm Produkte, die ihn interessieren könnten. Nervige Massen-Werbemails, die parallel dazu weiterhin existieren, sind dank Spamfilter kein großes Ärgernis mehr. Und falls ein Newsletter irgendwann doch nicht mehr gefällt, reicht meist ein Klick zum Abbestellen. Da fällt einem die Entscheidung doch leicht, sich in einen Verteiler einzutragen.

Und wie steht es damit, einen Newsletter selbst anzubieten? Immerhin ist er ein vergleichbar günstiges Marketingtool, das vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten mit sich bringt. Ganz einfach ist es aber nicht, einen erfolgreichen Newsletter an den Start zu bringen. Deshalb gibt es zahllose, mitunter umfangreiche Ratgeber zum Thema, ebenso wie einen wahren Informationsdschungel an Blogartikeln.

Ich will Ihnen heute kurz und knapp vermitteln, was ein guter B2B-Newsletter inhaltlich bieten muss: als Basis für Ihre Entscheidung, ob sich dieses Kommunikationsinstrument für Ihr Unternehmen anbietet, oder zur Überarbeitung eines bereits bestehenden Newsletters.

Als Merkhilfe dienen dabei drei Ps – Planung, Persönlichkeit und Pyramide.

Weiterlesen »

20. Dezember 2018

Was bedeutet Inbound-Marketing?

Und: Braucht man das wirklich?

von Simone Madre

Beliebte Wörter in Marketing-Kreisen erkennt man meist am englischen Klang. Ob nun jemand ein Nurturing-Strecke für neue Leads aufbauen will, der Sales Funnel Probleme macht oder die Customer Insights doch nicht so ganz fresh sind wie gedacht – der moderne Marketer spricht denglisch.

Aber um Sprachverirrungen soll es heute gar nicht gehen – sondern um ein bestimmtes englisches „Buzzword“, das man in Marketingkreisen nahezu überall hört. Und zwar „Inbound-Marketing“. Da heißt es, die klassischen Strategien des Outbound-Marketings würde schon seit Jahren nicht mehr ziehen, man müsse doch mit der Zeit gehen und mit Inbound-Maßnahmen für mehr Leads und Sales sorgen. Das klingt nach einem Haufen Arbeit. Und stellt vor die Frage: Was ist Inbound-Marketing und Outbound-Marketing überhaupt? Weiterlesen »

08. November 2018

Website-Optimierung für Einsteiger

Wie man mit Texten mehr Traffic generiert

von Simone Madre

Wie gelingt Einsteigern die Website-Optimierung? Da erstellt man eine attraktive Website, investiert viel Mühe, um das eigene Unternehmen anschaulich und sympathisch darzustellen – und erzielt trotzdem wenige Klicks. Und das nicht etwa, weil der Markt für die eigenen Produkte und Dienstleistungen besonders klein wäre, sondern weil die Konkurrenz auf Google einfach besser gerankt ist.

Die meisten Nutzer interessieren sich nun einmal für den ersten oder zweiten Suchtreffer statt für den siebten, achten oder neunten. Welcher Platz wie oft geklickt wird, analysiert beispielsweise die Website Advanced Web Ranking. Dabei greift sie auf etwa 1,8 Millionen Begriffe in der weltweiten Google-Suche zurück – eine ansehnliche Stichprobengröße. Demnach sieht die Klickverteilung für die ersten zehn Suchtreffer etwa so aus:

Auf die Plätze eins bis drei entfallen zusammen über die Hälfte aller Klicks, bereits auf Rang vier landen im Schnitt weniger als zehn Prozent der Nutzer. Suchergebnisse auf Seite 2 werden nochmal deutlich seltener geklickt. Wer also mehr Traffic über Google erzielen will, sollte zumindest bei einigen wichtigen Suchbegriffen (Keywords) in der obersten Liga mitspielen.

Weiterlesen »

02. Oktober 2018

Fachpressearbeit: Leseranalyse Entscheidungsträger 2018

Wie ticken Entscheider?

von Simone Madre

Das ist wohl eine Frage, die in der Kommunikationsbranche alle gerne beantwortet hätten – egal, ob PR-Berater, Marketingleiter oder Vertriebsmitarbeiter. Doch darauf lässt sich bei einer derart komplexen Materie kaum eine Antwort finden. Studien wie die „Leseranalyse Entscheidungsträger“ (LAE) vom gleichnamigen Verein bieten immerhin einige Einblicke in das Innenleben von Entscheidern. Weiterlesen »

21. Juni 2018

Suchmaschinenoptimierung 2

B2B- und B2C-SEO: Wo liegen die Unterschiede? (Teil 2)

von Simone Madre

Nachdem sich der erste Teil des Beitrags über B2B- und B2C-SEO mit der Frage befasst hat, warum eine Strategie zur Suchmaschinenoptimierung auch für die Industriegüterbranche zum Muss wird und wie sich Kaufprozesse unterscheiden, beschäftigen wir uns nun mit Besonderheiten und Stolpersteinen in der Keywordauswahl, dem Linkaufbau und dem Tracking.

Weiterlesen »

15. Mai 2018

Suchmaschinenoptimierung 1

B2B- und B2C-SEO: Wo liegen die Unterschiede? (Teil 1)

von Simone Madre

Beim Vertrieb von Konsumgütern ist das Thema Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, fast schon ein alter Hut. Bereits Mitte der Neunziger versuchten Unternehmen, ihre Website durch die geschickte Wahl von Seitentiteln nach vorne zu bringen. Mittlerweile sind die Methoden deutlich ausgefeilter, und selbst kleine Einzelhändler besitzen oftmals eine SEO-Strategie. Die Gründe dafür leuchten ein: Im Netz lassen sich bequem Läden und Dienstleistungen suchen, Produkte vergleichen und meist direkt bestellen. Als Anbieter bei B2C-Geschäften (Business-to-Consumer) online schlecht auffindbar zu sein, wird immer mehr zum Wettbewerbsnachteil.

Als deutlich zaghafter beim Thema SEO zeigte sich bislang der Investitionsgütermarkt. Traditionellerweise stützt sich die Kundengewinnung bei Business-to-Business-Märkten stark auf Weiterempfehlungen bisheriger Geschäftspartner, Messen und Veranstaltungen, Artikel und Anzeigen in Print-Zeitschriften sowie persönliche Kontakte. Mittlerweile beantworten aber auch immer mehr B2B-Unternehmen die Frage „Brauchen wir SEO?“ mit einem klaren „Ja!“. Und das aus gutem Grund. Denn auch hier wird die Website als Informationsquelle und Kommunikationskanal immer wichtiger. Durch SEO kann man sich zudem einen Vorsprung zur Konkurrenz verschaffen – vor allem dann, wenn diese noch keine Optimierungsmaßnahmen betreibt. Weiterlesen »

15. Februar 2018

Kann man SEO-Ratgebern trauen?

Woher Suchmaschinenoptimierer ihr Wissen nehmen

von Simone Danne

Die Optimierung von Webauftritten für Suchmaschinen, kurz SEO, ist im Netz ein großes Thema. Immer wieder sehe ich Blogartikel mit Schlagzeilen wie „Alles über SEO“ oder „Mit SEO in 5 Schritten bei Google auf Platz 1“. Zum Jahreswechsel waren dann Titel wie „SEO: Was Sie 2018 wissen sollten“ oder „SEO 2018 – die Jahrestrends“ ganz groß in Mode. Solche Überschriften versprechen viel und erwecken teilweise den Eindruck, Suchmaschinenoptimierung sei ein glasklares Geschäft – zumindest für die „Eingeweihten“, die jene Artikel verfassen.

Tatsächlich können derartige Texte dabei helfen, im schnelllebigen Geschäft der Online-Kommunikation nicht den Anschluss zu verlieren. Immer wieder ändern Suchmaschinenanbieter ihre Algorithmen; gleichzeitig wandeln sich die Nutzungsgewohnheiten der Surfer, während auf technischer Seite neue Websiteformate und Gestaltungsmöglichkeiten hinzukommen. Sich regelmäßig zu informieren ist also sinnvoll, und die meisten Inhalte hierzu finden sich wohl auf SEO-Blogs.

Was deren Autoren allerdings nicht immer verraten, ist, woher sie ihr Wissen haben. Warum sollte man ihnen glauben? Was ist dran an ihren Berichten und wie viel ist nur Gerücht? Weiterlesen »

20. September 2016

Economix – Der Wirtschaftserklärcomic

Von Simone Danne

u1_economix_srvb

Wie erklärt man ein umfangreiches, schwieriges Thema? In der Fachliteratur meistens mit einem umfangreichen, schwierig zu lesenden Buch. Am besten mit verschachtelten Sätzen, die sich vor dem entsetzen Blick des Lesers über halbe Seiten ziehen. Oder überladen mit Fachvokabular, so dass man am Ende mehr Zeit mit Nachschlagen als mit dem tatsächlichen Lesen verbracht hat. Wird das Wissen für Schule, Studium oder Beruf dringend benötigt, dann nimmt man solche Strapazen durchaus auf sich. Freizeitlektüre und Sachbücher, die man aus Interesse liest, sollten aber anders gestaltet sein.

Das fand auch der amerikanische Schriftsteller Michael Goodwin. Sein Ziel: Unterhaltsam über Wirtschaftsgeschichte und -theorie informieren und dabei aktuelle Zusammenhänge herausstellen. Er sieht Ökonomie als ein Thema, das zwar tief in das tägliche Leben hineinreicht, über das jedoch wenige wirklich Bescheid wissen – oftmals, weil es zu komplex erscheint oder weil vorhandene Fachbücher es langweilig und trocken darstellen. Weiterlesen »

 

Artur Logo

Gestaltung und Programmierung: artur Kommunikationsdesign Nürnberg